Produzenten

Unsere Produzenten

(zum Ansehen des Sortiments einfach auf das jeweilige logo klicken)

 
 
 
Das Projekt New SADLE (New Skill and Development Learning Experience) ist der erste und auch der wichtigste Fair-Trade-Partner von KFT.
New Sadle beschäftigt vorrangig Behinderte, vor allem geheilte Leprakranke, und ermöglicht ihnen mit vielen zusätzlichen Leistungen die Wiedereingliederung in ein normales Leben.
New Sadle ist Mitglied der IFAT durch die FTG Nepal und Mitglied des Asia Fair Trade Forum, jetzt WFTO, World Fair Trade Organisation, Asia.
Das Projekt liegt im Nordosten von Kathmandu (Stadtteil Kapan). Das Gelände von New SADLE heißt Baikunthapuri, was „Himmlische Stadt“ bedeutet. Hier sind verschiedene Werkstätten angesiedelt: Papierherstellung, Batik, Weberei (Dhaka und Heavy-Cotton), Perlenherstellung, Schneiderei.
Dazu gibt es eine tägliche medizinische Versorgung für die Leprabehinderten. Auf dem Gelände befinden sich ein Kindergarten (day-care), eine kleine Kantine, das Alten- und Behindertenheim „Sewa Kendra“ und die Verwaltung des gesamten Projekts.
Es gibt noch viele weitere Werkstätten wie Beads (Glasperlenschmuck), Papierherstellung und mehr, die ausgelagert bei den Mitarbeitern zu Hause sind. Insgesamt beschäftigt und betreut die Organisation New
SADLE zur Zeit 222 Frauen und 113 Männer, davon 129 Menschen mit Behinderung.
Das erwirtschaftete Geld fließt in die schon genannten sozialen Arbeiten. Außerdem werden ein Krankenhaus in Pharping und in Dhadkhola und ein Krankenhaus und eine Schule in Dandkhola unterstützt.
 
 
 
 
Asal General Udyod (was soviel bedeutet wie: Guter allgemeiner Produzent) aus Nepal wurde 2001 gegründet und ist seit 2008 unser Partner.
Diese Werkstätten sind in Bhaktapur nahe Kathmandu angesiedelt. Es werden aber auch Näharbeiten an Familien auf dem Land vergeben.
In der Herstellung von Taschen aus alten Autoschläuchen (Wheelbags) sowie Kombinationen mit Hanf und Leder sind Männer und Frauen beschäftigt.
Der Verdienst liegt bei mehr als 200% über dem normalen Lohn. Mit diesen Löhnen können die Familien gut leben.
Die Kinder gehen zur Schule, die medizinische Versorgung und der Lebensunterhalt sind sichergestellt.
 
 
 
Sana Hastakala ist seit 2005 Partner von Karma Fair Trade. Die Organisation ist Mitglied der Fair Trade Group Nepal und wurde 1989 durch UNICEF als NGO gegründet. Hier wird traditionelle Handwerkskunst produziert. Die meistenProdukte werden von den Handwerkern zu Hause hergestellt.
 
 
 
 
Kalpana Crafts, Lalitpur, Nepal ist ein Familienunternehmen, das Filzwaren herstellt.
Amrit und seine Frau Kalpana haben eine klare Geschäftsphilosophie: Beste Herstellungsqualität, Design individuell ausgestaltet nach den Vorstellungen der Auftraggeber und prompte Lieferung.
Aber sie fühlen sich nicht nur den Auftraggebern gegenüber verpflichtet, sondern auch ihren Mitarbeitern.
Das sind Ehepaare mit Kindern. Während die Eltern am Filztisch arbeiten, gehen die Kinder auf Privatschulen und verbringen die unterrichtsfreie Zeit in der unmittelbaren Umgebung der Werkstätten. Da sie ihre Arbeitszeit flexibel
gestalten können, haben die Eltern Gelegenheit, sich zwischendurch um ihre Kinder zu kümmern.
Die Mitarbeiter werden gut bezahlt und erhalten die Grundnahrungsmittel für das Mittagessen vom Betrieb.
Zusätzlich haben Amrit und Kalpana einen Hilfs-Fond für Mitarbeiter in Not eingerichtet, Aus diesem wurde u.a. bereits eine kostspielige Operation eines Mitarbeiters bezahlt. Ein Teil der Produktion wird in abgelegenen Dörfer in Heimarbeit gefertigt und beutetet eine große Chance für die Dorfbewohner.
 
 
ACP, Association for Craft Producers aus Kathmandu, wurde 1984 gegründet. ACP ist Gründungsmitglied von WFTO Asia und Mitglied der FTG Fair Trade Group, Nepal.
ACP ist ein großes Fairhandelsunternehmen und beschäftigt um die 1200 vor allem benachteiligte Menschen, z.B. viele Frauen und Menschen mit Behinderungen.
Mit der Erfahrung aus dem Fairen Handel, aber auch der Produktentwicklung, haben wir unsere Produkte ausgesucht und mit ACP seit 2007 gemeinsam weiterentwickelt, z.B. Pantoffeln und Taschen aus Filz und Stoffpuppen.
 
 
 
Filzwerkstätten/Feltworkshop Nep:Creation Handicraft ist seit 2011 unser Partner.
Diese kleine Werkstatt wird von New Sadle unterstützt. Sie stellt Papierprodukte und Filzartikel her und beschäftigt insgesamt 9 Personen, darunter 2 Menschen mit Behinderung.
Shova leitet die Filzwerkstatt und ihr Mann Sulav die Papierwerkstatt.
Beide haben sich bei der Arbeit in den Werkstätten von New Sadle kennen gelernt und sich dann selbstständig gemacht.
 
 
 
NGCC, Nepal Girls Care Center, Kathmandu, ist eine gemeinnützige, nicht kirchliche, nicht politische Nichtregierungsorganisation(NGO).
NGCC ist Mitglied der Fair Trade Group Nepal (FTGN) und arbeitet nach den Regeln der Fair Trade Prinzipien.
Es ist eine soziale Wohlfahrtsorganisation für jugendliche Waisenmädchen, die im Waisenhaus BalMandir ihre Kindheit verbracht haben.
Die Organisation versorgt die jungen Frauen mit Nahrung, Kleidung, Wohnung und Medizin, aber auch mit einemAusbildungsplatz z.B. in einer der Mal- und Holzwerkstätten.
Nach der Ausbildung bekommt jede Frau einen Arbeitsplatz, kann unabhängig leben, ihr Selbstvertrauen verbessern und soziale Basiserfahrung entwickeln.
Das 1998 gegründete NGCC leistet auf diesem Gebiet in Nepal Pionierarbeit. NGCC ist seit 2006 unser Partnerprojekt.
 
 
New Sadle Industries beschäftigt zwischen 30 und 40 Personen, darunter auch Menschen mit Behinderung, die Silberschmuck herstellen.
Alle ArbeiterInnen werden gut bezahlt; sie wohnen in der Nähe der Werkstätten in Bhaktapur und sind so gut gestellt, dass sie ihre Kinder auf Privatschulen schicken können, in Nepal etwas ganz Besonderes.
Sadle Traders stellt auch ungelernte Arbeitskräfte ein und bildet diese entsprechend aus, was sich auf ihre Bezahlung und damit auf die Versorgung ihrer Familien auswirkt.
Bei unserem Besuch im März 2013 haben wir uns zwei Tage dort informiert und Gespräche geführt.
Am spannendsten war das erneute Kennenlernen der Arbeiter und ihrer Silberschmuckkunst. Die Menschen sind sehr interessiert an unserer Arbeit hier vor Ort in Deutschland.
 
EMA, Equitable Marketing Association (Vereinigung für gerechte Vermarktung), Baruipur/Calcutta Indien ist seit 1998 unser Partner.
1977 gegründet, verfolgt diese Organisation das Ziel, ein grundlegendes Einkommen und ein Minimum an Sicherheit für die Arbeiter und Arbeiterinnen und deren Familien zu ermöglichen.
EMA ist Mitglied der WFTO India, der WFTO Asia und der WFTO (World Fair Trade Organisation).
Als Dachorganisation betreut EMA über 40 Kooperativen und Familienbetriebe, aus denen viele wunderschöne Produkte kommen.
Nach oben